Beckenbodentraining

Beckenbodentraining

...dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren, auch vorbeugend.
Dies ist wie bei jeder anderen Muskelgruppe möglich. Allerdings ist ein gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur für viele Menschen schwierig, weil es sich dabei um „unsichtbare“, im Körperinneren verborgene Muskeln handelt.

Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Bei Frauen kann es infolge von Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht und Alterung zu Blasen- und Gebärmuttersenkungen kommen, was auch zu Harninkontinenz oder sogar Stuhlinkontinenz, sowie starken Rückenschmerzen führen kann.

 

Gezieltes Beckenbodentraining kann helfen die „unsichtbare“ Muskulatur“ aufzubauen und zu kräftigen Es nimmt einen festen Bestandteil in jeder Pilates-Stunde, Rückbildungsgymnastik und nach Wunsch im Einzeltraining ein.