Vinyasa Yoga - dynamischer Yogastil zur Förderung von Ausdauer, Kraft und Konzentrationsfähigkeit 

Alles fließt in dieser Stunde – der Atem, die Bewegung, der Schweiß….

Die verschiedenen Bewegungsabläufe (Flows) werden mit dem Atem synchronisiert. Die innen entstehende reinigende Hitze befreit den Körper (die Muskeln und die Organe) von den gelagerten Giften. Die Ausführung solchen Flows in dynamischer Abfolge fördert einen gesunden Körper und entspannt den Geist, daher entsteht Meditation in Bewegung - Vinyasa ist ein Yogastil, um aktiv vom stressigen Alltag abzuschalten.

Trotz der anspruchsvollen Sequenzen stehen in den YEP Vinyasa Power Yoga Stunden innere Ausgeglichenheit und Ruhe des Geistes im Vordergrund. Vinyasa Yoga ist anspruchsvoll und auf fortgeschrittene Yoga Praktizierende ausgerichtet.

Voraussetzungen zur Teilnahme an diesen Yoga Stunden sind neben einer körperlichen Gesundheit, eine gewisse körperliche Fitness und Vorerfahrung in Yoga, z.B. über Yoga soft. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Vinyasa Yoga das Passende für Dich ist, frag einfach nach. Gerne beraten wird Dich.

Die Herkunft von Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga hat sich aus der ursprünglichen Yogaform – dem Hatha Yoga – heraus entwickelt und greift auf dessen Asanas zurück. Die Bedeutung ist zusammengesetzt aus zwei Sanskrit Begriffen, die je nach Zusammenhang unterschiedlich übersetzt werden können. Nyasa bedeutet setzen, stellen, legen oder anordnen. Die Silbe „vi“ meint, dies auf eine bestimmte Weise zu tun. Somit bedeutet Vinyasa Yoga, sich auf eine bestimmte Art in eine neue Position zu begeben. Ziel von Vinyasa Yoga ist die Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Vinyasa Yoga wurde Anfang der 1980er Jahre in den USA entwickelt. Herausgegangen aus dem Ashtanga Yoga wollten die Begründer eine noch stärkere Brücke zwischen östlicher Spiritualität und westlicher Dynamik schlagen.

Was ist Vinyasa Yoga?

Beim Vinyasa Yoga werden die Asanas zu einem einzigen Bewegungsablauf miteinander verbunden und die verschiedene Asanas in einer fließenden Bewegung zusammengesetzt. Dabei kommt es zu einem fortlaufenden Wechsel von Kraft, und Flexibilität, Anspannung und Entspannung. Es ist ein dynamischer und konditionell fordernder Yogastil, der auch als Vinyasa Power Yoga bezeichnet wird. Durch die festgelegten Abfolgen und die Synchronisierung mit dem Atem entsteht eine Flow Wirkung.

Beim Vinyasa Yoga wird der Wechsel von einem Asana zum nächsten möglichst fließend ausgeführt. Die einzelnen Positionen werden jeweils nur kurz gehalten – dabei orientiert man sich zeitlich an einer bestimmten Anzahl von Atemzügen. In den energetischen Übungsfolgen steigt die Intensität zur Mitte hin auf ein Maximum an und sinkt anschließend wieder. Die eigentliche Besonderheit des Vinyasa Yoga liegt nämlich in der fließenden Verbindung von Bewegung und Atem. Entscheidend ist der Grundgedanke, dass die Bewegung der Atmung folgt und nicht umgekehrt.

Vinyasa Yoga ist flexibel – die einzelnen Bewegungsabläufe werden an den Yogi angepasst. Je nach körperlicher Verfassung werden entweder einfachere, komplexere oder kraftvolle Bewegungsabläufe durchgeführt. Ein Bewegungsablauf beinhaltet jedoch stets ein festgeschriebener Ablauf von Asanas. Anders als beim Ashtanga Yoga gibt es beim Vinyasa Yoga eine Vielzahl verschiedener Übungssequenzen. Eine vorgeschriebene Reihenfolge, in der die Übungsreihen durchgeführt werden, gibt es nicht. Im Mittelpunkt steht die bewusste Aufmerksamkeit des Geistes zwischen den einzelnen Asanas. Ein weiteres wichtiges Prinzip ist die bewusste Muskelkontraktion – Bandha genannt. Diese unterstützt dabei, sicher in die einzelnen Posen zu kommen und diese zu halten. Um die Brücke zwischen Körper und Geist zu schlagen, wenden wir beim Vinyasa Yoga in Bremen eine bestimmte Atemtechnik an: die Ujjayi Atmung, die auch ozeanische Atmung genannt, weil sie an das Rauschen des Meeres erinnert. Das Geräusch hilft, den Atem als Ankerpunkt zu nutzen und intensiviert den Effekt von „Meditation in Bewegung“.

Wie wirkt Vinyasa Yoga auf Körper und Geist?

Ziel von Vinyasa Yoga ist die Vereinigung von Körper, Geist und Seele – dabei kommt es zu einem fortlaufenden Wechsel von Kraft, und Flexibilität, Anspannung und Entspannung. In Verbindung mit der bewussten Atmung gelangt der Yoga Praktizierende in einen „Flow Zustand“ – eine Art meditative Bewegung. Unser Vinyasa Yoga in Bremen fördert und verbessert die Ausdauer. Die Konzentration auf bestimmte Bewegungsabfolgen und die gleichzeitige Beobachtung der Atemfrequenz stärken den Geist.

Durch die intensive Bewegungsmeditation wird auch das Dasein im Hier und Jetzt gestärkt – deswegen ist Vinyasa Yoga ein idealer Ausgleich zum stressigen Alltag - ein "aktives Abschalten" - um eine entspannende Wirkung zu erzielen.

 

Zusammengefasst hat Vinyasa Yoga folgende positive Wirkungen:

  • Du trainierst Deine Körperwahrnehmung

  • Aufbau von Kraft

  • Verringerung & Vermeidung von körperlichen Beschwerden

  • Lösen von emotionalen Blockaden

  • Lehren von Akzeptanz & Geduld

  • Der Energiespeicher lädt sich auf

  • körperlichen Blockaden lösen sich

  • Du fühlst dich wach & konzentriert

  • Deine Muskeln sind stark und locker zugleich

  • Die Wirbelsäule, die Lebensader, ist stark & beweglich

  • innere Organe werden entgiftet & bleiben gesund

  • der Geist entspannt

 

Wer sich schnell langweilt oder Probleme hat den Kopf frei zu bekommen, ist beim Vinyasa Yoga in Bremen genau richtig. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt - man bekommt immer wieder neue Impulse, Unbekanntes mit Bekanntem zu verknüpfen. 

YEP Lounge

Yoga - Entspannung - Pilates

Leher Heerstraße 60

28359 Bremen

telefon

mobil

email

0421 57810261

0178 2635617

info@yep-lounge.de

therapeutisches Yoga Bremen

ganzheitliche Bewegungstherapie mit Pilates

zielgerichtete Entspannungstechniken